Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 

Praetorius, Michael (1571-1621): Soldaten Trummeln, Schweitzer Pfeifflin, 1619

 


Praetorius, Michael (1571-1621): Soldaten Trummeln, Schweitzer Pfeifflin, 1619

GE-00182

Soldaten Trummeln, Schweitzer Pfeifflin [Tafel XXIII. in: Michael Praetorius: "Syntagma musicum", Wolfenbüttel 1619]



1619

1575-1625

Deutschland

Wolfenbüttel

Basel, Musik-Akademie, CH-Bm

MAB scbKp 59

Der sehr detailreiche Stich in Verbindung mit dem darunter befindlichen Massstab erlaubt eine Grössenbestimmung der Instrumente unter Verwendung des damals gültigen Fussmasses von 28,42 cm im Herzogtum Braunschweig [Herbert Heyde, Musikinstrumentenbau, Leipzig (VEB Deutscher Verlag für Musik Leipzig) 1986, S. 72].

Die Trommel hat einen „quadratischen“ Grundriss. Höhe und Durchmesser betragen jeweils ca. 56,8 cm. Die Trommel hat 10 Bahnen, Fellwickel- und niedrige Druckreifen. Struppen, Schnarrsaite (auf der Abbildung ist nicht ganz klar zu erkennen, ob es sich um eine einzelne Schnarrsaite, oder um eine Doppelsaite handelt), Schloss und das Schalloch (mit den kreisörmig darum angeordneten Nägelköpfen) sind gut zu erkennen.

Schlägel: Länge 1 1/2 Fuss = 42,6 cm
Schweitzer Pfeifflin: Länge 1 Fuss = 28,4 cm, Länge 1 Fuss, 3,5 [Daumen] = 35,5 cm

[Fussmass Herzogtum Braunschweig: 1 Fuss = 284,2 mm (12er Teilung)]


Druck

Papier, Stich

Tambours, Grande Ècurie, Fifres, Cent-Suisses, Gardes du Roy

Artikelaktionen