Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 

Linarolo/Linarolli [?], Viola da gamba (Diskant), [1581?]

Für die Ansicht dieses Bildes ist eine RIMAB-Registrierung notwendig.

 


Linarolo/Linarolli [?], Viola da gamba (Diskant), [1581?]

FS-00020

Viola da Gamba (Diskant)
Zettelinschrift nach Museumangaben: "LINAROLO FILLIS / Fecit Venicia 1581"



1575-1625

Lissabon, Museu da Música

MM 13

In den Museumsunterlagen ist als Zettelinschrift im Inneren des Instruments vermerkt: "LINAROLO FILLIS / Fecit Venicia 1581". Zwar ist der Zettel schwer zu lesen, aber auf den Fotos lässt sich gut erkennen, dass schon das erste Wort wohl eher "Linarolli" oder sogar "Linarelli" lautet. Dieser Zettel weist keinerlei Ähnlichkeiten mit anderen Instrumenten-Zetteln oder Inschriften von Ventura Linarol (dem Sohn Francesco Linarols) auf. Es handelt sich mit grösster Wahrscheinlichkeit um eine Fälschung. Auch sonst gibt es keinerlei Merkmale (wie z.B. Schallochform, Werkzeugspuren etc.), die eine Zuordnung an die Instrumentenbauerfamilie Linarolo, Italien oder zumindest das 16. Jahrhundert erlauben würden. Das Instrument besteht aus verschiedenen alten Teilen, Teilen die alt aussehen sollen und neueren Ergänzungen. Aus all diesen Gründen wurde im Rahmen dieses Forschungsprojekts auf eine detaillierte Beschreibung verzichtet.

Provenienz:
Das Instrument kam 1994 aus der Sammlung Keil (Nr. 13) in das Museum.

Thilo Hirsch, Basel 2013


Musikinstrument

Holz

57.0

20.2

Alle Maße in mm:
Gesamtlänge: 570
Korpuslänge: 330
Korpusbreiten: 153/105/202

Frühe Streichinstrumente

Artikelaktionen